Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Descartes’ Category

Ich blogge, also bin ich

descartes.jpg

Breitband – das Neue-Medien-Magazin. Jeden Samstag 14.05 Uhr. Deutschlandradio Kultur. http://www.dradio.de

(Slogan und Text einer Anzeige in der FAZ vom 17. Oktober 2007)

Read Full Post »

Ernst Robert Curtius an Karl Eugen Gass am 17. Februar 1944:

„Daß einem etwas ‚auffällt‘, ist die gratia praeveniens. Diesen Winken muß man bescheiden und treu nachgehen. Dann gelangt man vom ‚Auffallen‘ zum ‚Einfallen‘, zur ‚gratia illuminans‘. Das habe ich zuerst in der Arbeit an meinem ‚Balzac‘ erlebt. Jeder erlebt es auf seine Weise. Dies ist sehr wichtig. Denn die Individualität ist die Monade, die in ihrer Weise die Zentralmonade spiegelt. Wir Deutsche haben von Leibniz mehr zu lernen als von Kant. Das ‚Auffallen‘ kann nicht gelehrt werden. Das vermag keiner der Meister. Aber die Schüler können an den Erfahrungen der Meister ihre eigenen Erkenntnis-Erlebnisse klären, können eigene Erkentnissituationen daran erhellen.“

(abgedruckt in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung vom 17. Oktober 2007)

Read Full Post »