Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Forschung’ Category

Studie der Abteilung Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik untersucht „Persönlichkeit und soziale Wahrnehmung in Online Social Networks“

(mehr …)

Read Full Post »

Nachdem es nunmehr seit mindestens acht Jahren eine doch beachtliche Aufmerksamkeit fuer das Thema „brand community“ gibt, insbesondere wissenschaftlich, kommt jetzt heraus: „There are no brand communities!“

(mehr …)

Read Full Post »

Nach Abschluß des CCB 09 haben wir uns entschieden, das dritte CCB wiederum bei Cimdata durchzuführen.

Der Termin steht schon fest: 30. und 31. Oktober 2010.

Wir glauben nämlich, daß die Themen „Community Building“, „Community Marketing“ und „Community Management“ an Bedeutung noch zunehmen werden, ob Web 2.0, 3.0 oder was auch immer: Kundenansprache und Kundenbindung auf Community-Basis werden immer wichtiger.

Entsprechend steigt der Bedarf, sich über Technologien, Strategien, Qualifikationen auszutauschen. Hierfür steht das CCB 10 wiederum zur Verfügung.

Read Full Post »

Konsumforscher Hellmann und Kennning untersuchen „Creating Fans“-Prinzip und entdecken darin erhebliches Potential fürs Markenmanagement (von Patricia Wiede für Avantgarde)

(mehr …)

Read Full Post »

Das zweite CommunityCampBerlin ist zu Ende gegangen. Samstag waren es 135 Teilnehmer über den Tag verteilt, Sonntag deutlich unter 100.CCB 09

(mehr …)

Read Full Post »

Am 14. Oktober wurde in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung ein Artikel mit dem Titel „Eine Soziologie von Facebook“ veröffentlicht. Ohne ganz ernsthaft dem Anspruch gerecht werden zu wollen, Facebook soziologisch-systematisch zu erschließen, teilt der Autor Gerald Wagner darin doch einige bemerkenswerte Ansichten mit.

(mehr …)

Read Full Post »

Spätestens seit der Einführung des Schlagworts „Web 2.0“ – dem sogenannten „Mitmach-Web“ – hat auch eine breitere Öffentlichkeit davon Kenntnis erhalten, daß ein neues Zeitalter angebrochen zu sein scheint.

(mehr …)

Read Full Post »

Die Erforschung von Fans, d.h. Personen, die längerfristig eine leidenschaftliche Beziehung zu einem für sie externen, öffentlichen Objekt eingehen, sei es eine prominente Person, Gruppe oder Organisation, sei es ein Artefakt oder Symbol, für das sie vergleichsweise viel Zeit, Geld und Aufmerksam­keit aufbringen, hat über die letzten Jahrzehnte einige Reputation erworben. Ihre hauptsächlichen Untersuchungsfelder sind dabei Sport, Musik und Medien, speziell Fernsehserien (vgl. Harris/Alexander 1998; Wann u.a. 2001; Jenkins 2006; Wenger 2006; Lohr 2008).

(mehr …)

Read Full Post »

Soziale Gemeinschaften im Freizeit- und insbesondere im Automobilbereich sind ein weit verbreitetes Phänomen. Dennoch wissen wir derzeit sehr wenig über soziale Beziehungen in diesen Gemeinschaften und diejenigen Menschen, die Mitglieder solcher Gemeinschaften sind.

Im Rahmen eines Forschungsprojekts an der TU Berlin führen wir eine wissenschaftliche Studie zu Gemeinschaften im Automobilsektor (kurz „Automobil-Gemeinschaften“) durch. Wir möchten gerne mehr erfahren über Ihr Interesse an sozialen Gemeinschaften, an Automobilen und an gleichgesinnten Menschen.

Wer an diesem Pretest teilnehmen möchte, kann dies über diesen Link. Der Pretest läuft noch bis Sonntagnacht. Die reguläre Umfrage startet im November. Weitere Informationen findet sich zu Beginn der Umfrage.

Read Full Post »

Commercial Communities: „Was ist der Fall?“ und „Was steckt dahinter?“
Eine wissenschaftliche Tagung
Veranstalter: AG Konsumsoziologie
Ort: Senatssaal, Hauptgebäude der TU Berlin, 17. Juli 135, 10623 Berlin
Zeit: 30. und 31. Oktober 2008

(mehr …)

Read Full Post »

« Newer Posts - Older Posts »